Mabanaft startet Initiative Pro Klima

Die Mineralölhandelsgesellschaft Mabanaft und ihre Tochterunternehmen haben vor kurzem die Initiative Pro Klima ins Leben gerufen.

Hamburg, 29. Oktober 2008 – Die Mineralölhandelsgesellschaft Mabanaft und ihre Tochterunternehmen haben vor kurzem die Initiative Pro Klima ins Leben gerufen. Gemeinsam initiieren und finanzieren sie Klimaforschungs- und Klimaschutzprojekte in Deutschland. Den Auftakt bildet die Finanzierung einer Post-Doktoranden-Stelle am KlimaCampus der Universität Hamburg. Weitere Projekte sind geplant.

Die Initiative Pro Klima umfasst drei Bereiche: das Angebot effizienter Produkte, die Information und Beratung zu umweltrelevanten Energiethemen sowie die Förderung von Klimaforschungs- und Klimaschutzprojekten. Bei den Projekten konzentriert sich Mabanaft auf zwei Schwerpunktthemen: Klimaforschung und Aufforstung. Beide Ansätze ergänzen sich und leisten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt – sowohl für die Gegenwart als auch für die Zukunft.

Forschen für die Lösungen von morgen Bei dem Forschungsprojekt, das von der Initiative Pro Klima unterstützt wird, geht es um die erstmalige langfristige Messung und Auswertung von Niederschlägen über den Ozeanen. Die Entwicklung der weltweiten Niederschläge ist einer der wichtigsten Signalgeber für den Klimawandel, daher erwarten die Forscher von dieser Studie aufschlussreiche Erkenntnisse. Für die Dauer von drei Jahren übernimmt Mabanaft die Finanzierung dieser Post-Doktoranden-Stelle. Der Wissenschaftler wird über die Forschungsarbeit hinaus auch als Betreuer an der Graduiertenschule des Campus tätig sein. 

Diese Partnerschaft, die am 24. Oktober im Rahmen des KlimaCampus- Herbstfestes bekannt gegeben wurde, ist einzigartig in der Energiebranche. Mabanaft ist das erste und bislang einzige Unternehmen, das in dieser Form ein Forschungsprojekt am KlimaCampus finanziell unterstützt. Wirtschaft trifft Wissenschaft – ein Beispiel, das Schule machen kann.

Handeln mit dem Wissen von heute Darüber hinaus engagiert sich Mabanaft in mehreren Aufforstungssprojekten in Deutschland, denn Wälder produzieren Sauerstoff, binden Kohlendioxid (CO2) und wirken sich dadurch in vielfacher Hinsicht positiv auf das Klima und die Umwelt aus. Die erste Pflanzaktion wird in Zusammenarbeit mit den Schleswig- Holsteinischen Landesforsten noch in 2008 auf einer Fläche von ca. 10 ha in Bönebüttel, Kreis Plön, stattfinden.

Der KlimaCampus der Universität Hamburg ist ein Verbund universitärer und außeruniversitärer Institute, die sich mit den aktuellen Fragen des Klimawandels beschäftigen. Naturwissenschaftler, Ökonomen sowie Sozial- und Geisteswissenschaftler kommen hier zusammen, um Klimaveränderungen und deren Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft zu erforschen. Zum Exzellenzcluster gehört auch eine Graduiertenschule, an der ab 2009 Spitzenforscher der nächsten Generation ausgebildet werden.

Mabanaft ist die Handelsorganisation der Marquard & Bahls AG, Hamburg, eines führenden unabhängigen Mineralölunternehmens im Privatbesitz. Das Geschäft umfasst den internationalen Handel sowie den Import und Großhandel von Mineralölprodukten. Darüber hinaus engagiert sich die Gesellschaft in den Bereichen Tankstellen, Endverbrauchergeschäft, Schmierstoffe, Biokraftstoffe und Bunkerservice. Mit ihren Tochtergesellschaften und Repräsentanzen ist Mabanaft in allen wichtigen Regionen der Welt vertreten.

Weitere Informationen über Mabanaft und den KlimaCampus Hamburg erhalten Sie unter www.mabanaft.de und www.klimacampus.de.

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

Tanja Thiele
Marketingmanager
Mabanaft GmbH & Co. KG
+ 49 40-370 04-0
tanja.thiele@mabanaft.de
 

Download als PDF (24 KB)